• Deutsch
  • Español
  • English
  • Português
  • French
Chinese ( 中文)

Gebäude und Monumente in Chile

https://chile.travel/components/com_gk2_photoslide/images/thumbm/437111EdificiosMonumentos_TMunici.jpg https://chile.travel/components/com_gk2_photoslide/images/thumbm/566999Edificios_y_Monumentos_Bibl.jpg
E-mail
ShareCompartir

Gebäude und Monumente

Im Norden sorgt die Stadt Iquique mit ihrer Baquedano-Straße und ihren eleganten, während des 19. Jahrhunderts im georgianischen Stil erbauten und an die Blütezeit des Salpeter-Booms erinnernden Villen, wie auch die Stadt Arica, mit ihrer Kathedrale und dem ehemaligem Zollgebäude, welche von Gustave Eiffel höchstpersönlich entworfen wurden, für Überraschungen. In der Nähe von Antofagasta Antofagasta befindet sich das Pucará von Lasana, eine aus dem 12. Jahrhundert stammende Festungsanlage. In der Umgebung von San Pedro de Atacama Atacama stößt man zudem auf den Pukara von Quitor, eine auf die Inka zurückgehende Befestigungsanlage, die mit dem Fahrrad zu erreichen ist, und eine schöne Aussicht auf das Tal gewährt. Eine weitere nicht zu versäumende Attraktion ist das nahe gelegene Dorf Tulor, ein 3000 Jahre altes Schmuckstück, das Gelegenheit bietet, die ehemalige Wohnweise der Atacameños kennen zu lernen.

Ebenfalls nicht zu verpassen, ist das Hafenviertel von Valparaíso wo unbedingt der Plaza Sotomayor mit seinen Monumenten und Gebäuden, sowie weitere Bauten von hohem ästhetischen Wert wie die Gebäude der Turri-Uhr, der Tageszeitung El Mercurio, der Ross-Palast und der Lyon-Palast, welcher heute Sitz des lokalen Museums für Naturgeschichte ist, besichtigt werden sollten. Zudem ist der Dissidenten-Friedhof auf dem Pantheon-Hügel mit seinen kunstgeschichtlich relevanten Mausoleen einen Besuch wert. Dies ist nur ein Pinselstrich, Valparaíso stellt eine magistrale Lehrstunde der architektonischen Stilrichtungen dar, die mit Blick aufs Meer mehrere Jahrzehnte bis heute für Sie überdauert haben.

Ein unterhaltsamer Rundgang zu den emblematischen Punkten Santiagos umfasst den Regierungspalast La Moneda mit seinen Springbrunnen und seinem modernen unterirdischen Kulturzentrum, die Kathedrale, die Börse, das Museum der Schönen Künste (Bellas Artes), welches anlässlich des 100jährigen Jubiläums der Unabhängigkeit 1910 fertig gestellt wurde, und die Säle der Nationalbibliothek. Ein Mittagessen im Club de la Unión oder in der Markthalle Mercado Central, ein Spaziergang auf dem Friedhof Cementerio General, wo große chilenische Persönlichkeiten ruhen, ein Rundblick auf Santiago vom Hügel Santa Lucía, sowie der Besuch einer Opern- oder Tanzvorstellung im Teatro Municipal machen es Ihnen möglich, mehr über die Geschichte und die Kultur Chiles zu erfahren.

Im Süden stellt das Viadukt von Malleco einen „Höhe-"Punkt dar, wobei es sich um eine ebenfalls von Eiffel entworfene enorme Eisenbahnbrücke aus Metall handelt, die zwischen 1886 und 1888 in Frankreich angefertigt wurde, und die bis heute das Land verbindet. Zur Zeit ihrer Entstehung galt sie als die höchste Eisenbahnbrücke der Welt.

Der Palast Sara Braun ist das Schmuckstück von Punta Arenas . Hier lebte eine der mächtigsten Frauen im Patagonien des 19. Jahrhunderts. Mit Deckenfresken, dem Originalmobiliar, sowie einem betont europäischen Stil versehen, dient er heute als Restaurant und Hotel.

Gebäude gegenwärtiger Architektur die in Santiago einen Besuch lohnen, sind das Museum der Visuellen Künste (Museo de Artes Visuales, MAVI), das Kulturzentrum Palacio de La Moneda und die Stadtbibliothek von Santiago. Im Süden empfehlen wir das Museum für Zeitgenössische Kunst (Museo de Arte Contemporáneo, MAC) von Valdivia.

 

Hervor zu hebende Zielorte

aLa Serena und Coquimbo bSantiago
cDie Zentralküste dWeingüter
eChiloé fValdivia und Osorno
GDas Südliche Patagoien

 

Tips

01

Die Straßen Paris und Londres Cités Der Vergara Palast
Sie gelten zusammen mit dem Viertel Concha y Toro als die schönsten Straßen der historischen Altstadt Santiagos und bilden mit ihrem europäisch geprägten Baustil eine ruhige Ecke inmitten der lärmenden Hauptstadt. Die Gebäude entstanden am Anfang des 20. Jahrhunderts und umfassen elegante, von anerkannten Architekten entworfene Wohnhäuser, die ohne Zweifel einen Besuch wert sind.. Es handelt sich um Wohnhaus-Komplexe, die zu Beginn des 20. Jahrhunderts in Santiago gebaut wurden, um die urbane Nutzfläche zu vergrößern. Sie wurden von einfachen Familien bewohnt und werden heute aufgrund ihres großen architektonischen Wertes bewahrt. Die bekanntesten von ihnen sind die an der Matucana-Straße gelegene Cité Las Palmas, die Cité Adriana Cousiño im Yungay-Viertel und die Cité Bellavista 129. In Viña del Mar wird jeden Sommer im Freilicht-Amphitheater des Quinta Vergara-Parks das berühmte Musikfestival durchgeführt, wobei sich der Besuch des zu diesem grandiosen Park gehörenden und 1910 im venezianischen Stil erbauten Palastes lohnt.

 

 

Loading...

Historia y novedades en Chile

There are no translations available. El valle
Published:
Publicado
25 Jan. 2014
There are no translations available. Escénica y
Published:
Publicado
23 Jan. 2014
There are no translations available. En la zona sur de
Published:
Publicado
23 Jan. 2014

logo-chile-travel

SERVICIO NACIONAL DE TURISMO CHILE
Avenida Providencia 1550, Santiago Chile
Teléfonos: (56+2) 731 8336

 banner_calidad_travel Nikon's Life is an Awdventure Sweepstakes TripAdvisor

Vea la página de Chile en TripAdvisor

facebook
twitter
flickr
1311607856_social_balloon-18
Pinterest
Google Plus