• Deutsch
  • Español
  • English
  • Português
  • French
Chinese ( 中文)

Robinson Crusoe

https://chile.travel/components/com_gk2_photoslide/images/thumbm/478188Isla_Juan_Fernandez_chile.jpg https://chile.travel/components/com_gk2_photoslide/images/thumbm/761754buceo_isla_juan_fernandez_chile.jpg
E-mail
ShareCompartir

Die chilenische Schatzinsel

Die Robinson Crusoe Insel, die Hauptinsel des Juan Fernández Archipels, besteht außerdem noch aus den Inseln Santa Clara und Alejandro Selkirk oder auch Insel Más Afuera ("weiter weg") genannt. Sie hat eine Fülle an geschichtlichen Ereignissen vorzuweisen. Seit der Entdeckung durch den spanischen Seefahrer Juan Fernández im Jahre 1574 hat sich die Insel in einen Referenzpunkt für die Schiffahrt verwandelt und diente lange Zeit als Unterschlupf für Piraten und Freibeuter, die sich hier aufhielten und versorgten. An diesem gleichen Ort wurde der schottische Seefahrer Alexander Selkirk (im Oktober 1704) zurückgelassen und erst 4 Jahre und 4 Monate später wieder gerettet. Diese einzigartige Geschichte bildete den Grundstein für den Roman Robinson Crusoe von Daniel Defoe.

Auf der Insel befindet sich eine einzige Siedlung namens San Juan Bautista mit 500 Einwohnern. Die Straßen sind im Wiederaufbau, nachdem viele Teile der Insel von dem Tsunami (2010) zerstört wurden. San Juan Bautista ist die Hauptstadt eines wahren Schatzes, nicht nur für jene, die internationale Entdecker sind wie Lord Anson, der im 18. Jahrhundert die Insel geografisch genau untersuchte, nein auch für etwas weitaus Näheres und Fassbareres: für seine Menschen und seine Natur. Der Parque Nacional und Reserva de la Biosfera von der Unesco als solche deklariert, sind 61 Mal reicher in der Artenvielfalt der Pflanzen als Galapagos und besitzen 3 Mal mehr Vogelarten.

Die Insel ist ideal zum trekking und Fotografieren. Es gibt herrliche Aussichtspunkte wie dem Cerro El Yunque (höchster Gipfel der wellenartigen Geografie), außerdem kann man die Freundlichkeit und unzählige Legenden, die die Menschen durch ihre Nachkommenschaft von den ersten Kolonisten zu erzählen wissen, genießen. Hier kann man an einem der besten Plätze tauchen gehen, über 20 Meter ist die Sichtweite. Die maritime Fauna ist reichhaltig und man bekommt verspielte Seehunde zu Gesicht. Probiere einige der leckeren Essen zubereitet aus Produkten des Meeres wie Langusten (beliebtestes Produkt auf Robinson Crusoe, das gerne in dem Gericht namens "Perol" serviert wird), Krabben, Krebse und den klassischen Fischen dieser Insel: Breca (Rotbrasse) und Vidriola-Fisch. Die herrlichen natürlichen Gebiete inmitten des Pazifiks werden dieses Erlebnis unvergesslich machen. Du wirst es nicht bereuen.


Ankunft

en avion
IM FLUGZEUG
Zwei Luftfahrtgesellschaften bieten wöchentlich Flüge auf die Insel an, sie dauern 1:50 Minuten, um die Distanz vom Festland zu bewältigen.p

 

Tipps

01

Nach dem Tsunami Grüßen Trekking
Nachdem die Wellen des Tsunamis einen Großteil der Siedlung zerstörten, haben sich die Bewohner der Robinson Crusoe Insel aufgerafft und begonnen, alles wieder zu errichten. Der Zusammenhalt der Inselbewohner steht über allen Widrigkeiten und ist für alle Besucher spürbar. Große Teile der Insel sind ohne größere Schäden geblieben, aber dennoch gilt es zu prüfen, ob die Unterkünfte und Restaurants voll funktionstüchtig sind. Es ist ein Ritus und eine Pflicht. Auf Robinson Crusoe grüßt man sich gegenseitig mit "hola", auch wenn man 5 Mal am Tag der gleichen Person auf der Straße begegnet. Grüßt man nicht, verstößt das gegen den Brauch und wird als schlechte Erziehung angesehen. Um den Aufenthalt so angenehm wie möglich zu machen, ist es auch angebracht, die lokalen Meinungen zu respektieren. Die Insel ist gut zu Fuß zu entdecken. Es gibt keine Ruten für Autos. Das ermöglicht sensationelle Gegenden wie La Piña, Puerto Inglés, Puerto Francés, El Arenal oder Los Ramplones ungestört zu sehen. Es ist zu empfehlen, diese Strecken mit einem Guide zu machen, aber wer es bevorzugt, alleine zu gehen, sollte immer vorher die Conaf darüber informieren.

02

Geld und Lebensmittel Flora und Fauna

 
Es gibt keine Bankautomaten oder Geldinstitute auf der Insel, daher ist es unbedingt notwendig, ausreichend Bargeld bei sich zu führen. Auch Bezahlungen mit Kreditkarte sind nicht möglich. Die Lebenshaltungskosten sind höher als auf dem Kontinent, weshalb es angebracht ist, Verpflegung und nötige Ausstattung mitzubringen. Es gibt lediglich ein Mobilfunknetz eines Anbieters auf der Insel. Der große Schatz des Archipels ist seine einzigartige Natur, mit einem des höchsten Prozentsatzes an endemischen Arten der ganzen Welt. Es wird angenommen, dass Samen, die die Besucher unentdeckt mitbrachten, neue Baum- und Strauchfamilien entstehen ließ. In der Fauna sind der Kolibri von Juan Fernández und der südamerikanische Seebär einzigartig.

 

 

Loading...

Historia y novedades en Chile

There are no translations available. Los visitantes
Published:
Publicado
22 Feb. 2014
There are no translations available. Durante la
Published:
Publicado
21 Feb. 2014
There are no translations available. El astro
Published:
Publicado
20 Feb. 2014

logo-chile-travel

SERVICIO NACIONAL DE TURISMO CHILE
Avenida Providencia 1550, Santiago Chile
Teléfonos: (56+2) 731 8336

 banner_calidad_travel Nikon's Life is an Awdventure Sweepstakes TripAdvisor

Vea la página de Chile en TripAdvisor

facebook
twitter
flickr
1311607856_social_balloon-18
Pinterest
Google Plus